Museen Weißenburg

Aktuelles

Saisonstart


Aktuelle Veranstaltungen

 

19. Mai 2024

Internationaler Museumstag

Eintritt frei & Kostenlose Führungen

 

 

10.00 & 14.00 Uhr

RömerMuseum und Römische Thermen
Dauer: 45 Min. – Treffpunkt: RömerMuseum bzw. Römische Thermen

11.00 & 16.00 Uhr

Sonderführung „Krieg & Frieden“ RM/RSM
Dauer: 60 Min. – Treffpunkt: RömerMuseum/Tourist-Information

12.00 & 16.00 Uhr

ReichsstadtMuseum
Dauer: 45 Min. – Treffpunkt: ReichsstadtMuseum

 

Teilnahme an Führungen mit Anmeldung unter museum@weissenburg.de oder vor Ort - keine Gruppenanmeldungen!

Highlights und Termine 2024

 

Sonderausstellungen

 

15. April bis 28. Juli 2024

„Terra Sigillata aus Rheinzabern – Wilhelm Ludowici zwischen Forschung und Zeitgeist“

Bayerisches Limes-Informationszentrum – kostenlos zugänglich

Die mit dem charakteristischen roten Überzug versehene Keramik war als Tafelgeschirr im ganzen Römischen Reich beliebt und wurde durch seine Herstellung in Formschüsseln zur Massenware. Der Ziegelei-Unternehmer Wilhelm Ludowici (1855-1929) widmete sich in seiner Freizeit der archäologischen Erforschung von Rheinzabern und der dortigen Produktion von Terra Sigillata. Sein Interesse galt aber nicht nur der Systematisierung, sondern auch der Herstellung der Ware. Seine Forschungen und Publikationen waren grundlegend und werden teilweise bis heute in der Archäologie verwendet. In der Ausstellung wird ein Teil der Sammlung Ludowicis gezeigt und Einblick in die Terra Sigillata Forschung damals und heute gewährt.


9. August bis 30. Dezember 2024

Sonderausstellung „Schulhaus Haardt und der verborgene Schatz der Schulwandbilder“

RömerMuseum / Sonderausstellungsraum


Museumsnetzwerk „Antike in Bayern“ – jetzt auch digital präsent!

Das RömerMuseum Weißenburg ist Teil des 2019 gegründeten Museumsnetzwerk „Antike in Bayern“.  Neben dem RömerMuseum Weißenburg gehören dazu die Staatlichen Antikensammlungen und Glyptothek München, die Archäologische Staatssammlung in München, das Römische Museum Augsburg, der Archäologische Park Cambodunum in Kempten, das kelten römer museum in Manching, das Martin von Wagner Museum Würzburg und das Pompejanum in Aschaffenburg.

Das Museumsnetzwerk ist jetzt auch digital präsent. Mit einer eigenen Homepage und einem Facebook-Profil machen die acht bayerischen Antikenmuseen und archäologischen Parks auf das reiche Erbe der Römer und Kelten in Bayern aufmerksam. Für Besucher*innen gibt es hier viel zu entdecken: Ausgrabungen, monumentale Bauwerke, archäologische Funde – auch aus dem alten Griechenland und Etrurien. Münzen, bemalte Tongefäße, wertvoller Goldschmuck, Marmorskulpturen, Friese und sogar Schiffe erzählen spannende Geschichten aus der antiken Vergangenheit Bayerns. Die Website bündelt die Vielfalt antiker Kulturerlebnisse in Bayern und gibt Impulse für die Urlaubsplanung und Tagesausflüge auf den Spuren antiker Kulturen von Augsburg bis Aschaffenburg.

Homepage: www.antike-bayern.byseum.de

Facebook: https://facebook.com/antikeinbayern/

Instagram: #antikeinbayern




Die Museen Weißenburg bei Instagram

Die Museen Weißenburg sind nun auch bei Instagram! Folgt uns dort @roemermuseum_weissenburg, um mehr von den Museen zu entdecken!


Hinaus in die weite Welt

In den Römischen Thermen und im RömerMuseum sind die neuen Postkarten mit Motiven zum Schatzfund, den Römischen Thermen, dem RömerMuseum und dem Kastell Biriciana erhältlich! 


Limes und Römerschatz

Der neue Museumsführer „Limes und Römerschatz“ zum Schatzfund und dem neuen RömerMuseum ist da!

„Limes und Römerschatz“ versammelt auf 160 Seiten in etwas erweiterter Form die Texte und sämtliche Graphiken der 2017 eröffneten neuen Ausstellung. Das Buch enthält über 160 neu angefertigte Fotografien der wichtigsten Exponate – darunter eindrucksvolle Detailaufnahmen der Statuetten des Schatzfundes. Nach den Themen der Ausstellung gegliedert, erhält der Leser einen breiten und reich illustrierten Überblick über das antike Leben beiderseits des Limes.

Mit dem Band wird eine seit langem bestehende Lücke geschlossen. Das letzte große Werk zum Weißenburger Schatzfund von Hans-Jörg Kellner und Gisela Zahlhaas ist bereits 1993 erschienen und seit langem vergriffen, ebenso wie frühere Führungshefte zu diesem spektakulären Fund und zum römischen Weißenburg.

Der Autor, Dr. Bernd Steidl, ist stellvertretender Direktor der Archäologischen Staatssammlung München, wirkte maßgebend an der Neukonzeption des Weißenburger RömerMuseums mit und ist mit zahlreichen Publikationen ein ausgewiesener Kenner der römischen Geschichte, des Limes sowie des germanisch besiedelten Raumes.

 

1€-Sonntag

Besuchen Sie an jedem 1. Sonntag im Monat (während der Saison) die Museen Weißenburg!
In jedem Museum kostet der Eintritt nur 1€ pro BesucherIn*

 

Termine 2023:

*nicht mit anderen Ermäßigungen kombinierbar!