Museen Weißenburg

Pfingstferienprogramm

"Leben am Limes"


Schilde_HBeyer.jpg

Die Welt der Soldaten und Handwerker auf dem Kastellgelände und in den Römischen Thermen entdecken

 

Einmal Römer sein? In den Pfingstferien ist das möglich. Vom 06. – 08. Juni gibt es einen exklusiven Einblick in das Leben Biricianas, des römischen Weißenburg. Unter dem Motto „Leben am Limes“ erleben die Kinder wie der (Arbeits-)Alltag eines Soldaten aussah: Geländeübungen, Waffenpflege und Kochen. Und einen ganzen Tag heißt es: Arbeiten wie ein römischer Knochenschnitzer. Denn auch aus echten Knochen können kleine, wunderschön verzierte Gegenstände hergestellt werden.


Die Welt eines Soldaten
Sich einmal im Kastell Biriciana wie ein Auxiliar fühlen?Wir sind auf der Suche nach wagemutigen Mädchen und Jungen, die sich der römischen Armee anschließen wollen. Die Anwärter lernen sich um ihre eigene Ausrüstung zu kümmern: einen Schild aus Holz bauen, den korrekten Sitz der Tunika überprüfen und Lederschuhe herstellen. Zwischendurch stehen für die Rekruten Marsch- und Waffenübungen auf dem Programm, denn im Ernstfall musste jeder sofort einsatzbereit sein! Wir werden auch römisches Essen zubereiten, da sogar der stärkste Kämpfer für sein Mittagessen selbst verantwortlich war.
06. und 07. Juni 2017, 10.00-15.00 Uhr, Treffpunkt: Römische Thermen, bei gutem Wetter geht es dann auf das Kastellgelände
Kosten: 2- Tages-Pass für 15 € pro Teilnehmer

Knochenarbeit
Haarnadeln, Spielsteine oder Würfel kennt jeder – auch der Römer. Heute in der Regel aus Plastik, waren diese Gegenstände zur Römerzeit häufig aus Materialen, die wir alle kennen: Knochen, Geweih und Horn. Astrid Dingeldey erklärt euch vom Rohmaterial bis zum Fertigprodukt und die benötigten Werkzeuge alles über das Knochenhandwerk – mit vielen Beispielen zum Anfassen. Dabei seid auch ihr gefragt! Stellt euch, natürlich unter fachmännischer Anleitung, eure eigenen kleinen Kostbarkeiten her.
Zusammen mit Astrid Dingeldey (Drechselmeisterin und Knochenschnitzerin) – einer Fachfrau für römisches Knochenhandwerk – entdecken die Kinder die hohe Kunst des Knochenschnitzens.
08. Juni 2017, 10.00-16.00 Uhr, Römische Thermen
Kosten: Tages-Pass für 10 € pro Teilnehmer

Unser Geheimtipp:
Wer an allen drei Tagen dabei ist, zahlt nur 20 € für den 3-Tages-Pass.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wer sich einen Platz sichern möchte, kann sich seinen Pass im Vorverkauf holen.

Hinweis an alle:
Bitte eine Brotzeit mitbringen und Kleidung anziehen, die dreckig werden darf.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung