Museen Weißenburg

Ein Werk des Teufels wird UNESCO-Welterbe?!

Blitzlichter auf die Geschichte der Limesforschung in Wort und Bild.

Ausstellung während der Weißenburger Bücherschau.

13. - 20. November 2012, täglich 11 - 18 Uhr
Der Eintritt ist frei!

Wildbadsaal, Wildbadstraße 11

 

Die Ausstellung zeigt in kurzen Sequenzen die Geschichte der Limesforschung in Deutschland.

Von der volkskundlichen Sage der Teufelsmauer über die erste Limesmonografie von 1731 bis hin zur Aufnahme des Obergermanisch-Raetischen-Limes auf die Liste der UNESCO-Welterbestätten, werden die Meilensteine seit den ersten "Forschungsansätzen" des Aventinus herausgestellt und mit Karten, Buchwerken und Fotografien veranschaulicht.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung