Museen Weißenburg

27 Kinder-Sonderkommissare ermittelten im Museum!

Das 1. Weißenburger Krimifestival war auch für die Museen der Stadt ein voller Erfolg. Der Dieb wurde geschnappt, die Beute entdeckt und die Komplizin konnte noch vor Ort verhaftet werden.

27 Kinder machten bei der Spurensuche im ReichsstadtMuseum mit. Zahlenrätsel, Buchstabensalat, Geheimcodes und irreführende Fußspuren bereiteten den Kinder-Sonderkommissaren nur wenig Schwierigkeiten. Ausgestattet mit Handschuhen, Dienstausweis und jeder Menge kriminalistischem Gespür wurde das ReichsstadtMuseum für vier Stunden ein kriminell lebhafter Ort.

Die Goldtaler, die sich jedes Kind von der gefundenen Beute abzweigen durfte, sowie die offizielle Ernennung zu Kinder-Sonderkommissaren und Sonderkommissarinnen mittels einer Urkunde waren der ehrenvolle Dank für die tolle Detektivarbeit!

Vielen Dank allen Helferinnen und Helfern, v.a. Herrn Pappler für die Leitung des Einsatzes!

Kinder-Sonderkommissare gesucht!

TATORT:

ReichsstadtMuseum

TATZEIT:

Samstag, 15. September,
14.00 Uhr und 16.00 Uhr

MOTIV:

Im Museum wurde eingebrochen! Die Beute ist verschwunden. Doch es gibt viele Spuren und Hinweise auf das Versteck. Könnt ihr die Geheimschrift entziffern und die Zahlencodes knacken?

Zeigt euer kriminalistisches Gespür und löst die Rätsel, die euch zum Versteck der Beute führen!

 

ALIBI:

Besser, ihr habt eins!

Information und Anmeldung unter
09141/ 907 186

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung