Museen Weißenburg

Fantastisch und Mysteriös

Wunderliche Geschichten aus der Weißenburger Region


WEB_Motiv_Flyer_Pfingsten_retuschiert.jpg

In den Pfingstferien haben Kinder im ReichsstadtMuseum Weißenburg die Gelegenheit ihre Heimat näher kennen zu lernen. Und was verbinden wir mit dem Heimatgefühl, wenn nicht die Sagen und Mythen aus der eigenen Region? In „Fantastisch und Mysteriös“ lauschen die Kinder diesen Geschichten. Denn uns sind viele lustige, schaurige und auch merkwürdige Sagen überliefert, die uns einen ganz einzigartigen Blick auf die eigene Vergangenheit ermöglichen. Und hinter jeder Geschichte steckt ja auch ein wahrer Kern… Oder nicht?

Wer kennt sie nicht, die Mythen, Sagen und Legenden aus der eigenen Heimat? Wie die Geschichte vom „Gröi Ober“ und den Balken im Turm von St. Andreas, von Pippin dem Kurzen und der Wülzburg oder von der Gestalt am Römerbrunnen. Wir machen es uns mit Kissen im ReichsstadtMuseum gemütlich und lauschen den Erzählungen über Räuber, Geister oder den Teufel. Dabei entdecken wir die teils fantastische, mysteriöse oder wunderliche Vergangenheit uns bekannter Orte und Plätze.

29. Mai 2018, 15.00 Uhr
Treffpunkt: ReichsstadtMuseum
Altersempfehlung: 5 – 10 Jahre
Kosten: 5 € pro Person

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Wer sich seinen Platz sichern möchte, kann sich gerne bei den Museen Weißenburg anmelden.

Wer möchte, kann sein eigenes Lieblingskissen mitbringen!

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren