Museen Weißenburg

Neue Vitrine - Neue Objekte


Nicht nur das RömerMuseum hat sich verändert - auch im Bayerischen Limes-Informationszentrum hat sich das eine oder andere getan. Neu ist eine Vitrine mit Spielfiguren, die liebevoll gruppiert und mit Liebe zum Detail gesetzt wurden. Zu sehen sind unterschiedliche Szenarien, die bei genauerer Betrachtung jeder - ob groß oder klein - benennen kann. 

Wer wissen möchte, was diese Figuren mit der Ausstellung verbindet, kann jederzeit das kostenlos zugängliche Bayerische Limes-Infromationszentrum besuchen und diese Welten entdecken. 

image.jpeg


Neue Vitrine - Alte Objekte


2017_03_13_Su_d (77)_klein.jpg

Im Eingangsbereich des Bayerischen Limes-Informationszentrums und des RömerMuseums erwartet die Besucher eine neue Vitrine, die unseren Fund des Monats präsentiert. Die Museen Weißenburg verfügen über eine große Sammlung an verschiedenen Objekten. Der Großteil lagert in den Depots. Um der Öffentlichkeit einen Einblick in unsere Sammlungsbestände zu ermöglichen, stellen die Museen Weißenburg in dieser Vitrine Funde aus den Depots aus, die kontinuierlich getauscht werden. Wer regelmäßig vorbei kommt, kann also immer wieder Neues entdecken.


Anfassen erwünscht!


Wer schon immer wissen wollte, wie römische Soldaten ausgerüstet waren, wird im Bayerischen Limes-Informationszentrum sicher fündig. Zwei Modellpuppen sind voll ausgestattet anzuschauen. Einer trägt die Ausrüstung eines Legionärs und der Andere die eines Reitersoldaten.

Wer gerne einmal am eigenen Leib erfahren will, wie es ist einen römischen Helm zu tragen, kann hier auch Repliken verschiedener Helmarten aufzusetzen. Soldatenhelme von republikanischer bis spätantiker Zeit, aber auch ein Gladiatorenhelm können angeschaut, angefasst und ausprobiert werden.

2017_03_13_Su_d (35)_klein.jpg

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung